Zweites Impfzentrum ist eine gute Idee, denn sonst impfen wir bis März ’22

Zweites Impfzentrum ist eine gute Idee, denn sonst impfen wir bis März ’22

Landrätin Bettina Dickes (CDU) verkündet, dass im #Impfzentrum in Bad #Sobernheim bis zu 500 Menschen pro Tag gegen #Corona geimpft werden könnten, wenn denn einmal alle vier Impfstraßen im Ex-Realmarkt an der Westtangente eingerichtet worden sind. Bisher steht eine.

Impfstraße Nummer zwei soll demnächst hinzukommen. Derzeit fehlt – wofür der #Landkreis nichts kann – der #Impfstoff. Wenn jede weitere #Impfstraße circa einen Monat zur Einrichtung benötigt, stehen alle vier mit etwas Glück Anfang April.

Wenn man davon ausgeht, dass circa zwei Drittel der erwachsenen Kreisbevölkerung geimpft werden möchte, sind das ab dann immer noch grob 83.000 Menschen, die je zwei Impfungen erhalten müssen (ohne bereits Geimpfte). Macht circa 166.000 Menschen, die durch die Impfstraßen müssen.

Die durchzuimpfen dauert dann 332 Tage. Also bei kompletter #Wochenendöffnung ab April bis in den März 2022 hinein.

Ein zweites Impfzentrum im Landkreis wäre da eine gute Idee – am besten dort, wo ein Drittel der #Kreisbevölkerung wohnt: in Bad Kreuznach (mit den an Bad Kreuznach grenzenden #Verbandsgemeinden sind es sogar weit über zwei Drittel der Kreisbevölkerung).

Vorausgesetzt, es wird zügig und in gleicher Größe wie in Bad Sobernheim aufgebaut, könnte die impfwillige Kreisbevölkerung bereits im #Herbst 2021 mit Impfstoff versorgt worden sein – vorm nächsten #Winter, in dem dann hoffentlich kein #Lockdown mehr notwendig ist.

 

Keine Kommentare

Deinen Kommentar hinzufügen

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu